Öffnungszeiten | Seelsorgsteam | PGR & KV | Lageplan | Kontakt | St. Barbara

St. Barbara

Umbauarbeiten und Restaurierungen in St. Barbara
Oktober 2010

Liebe Gemeinde von St. Barbara!

Vieles an Umbauarbeiten, Restaurierungen, Neuanschaffungen in der Kirche (Altarbild, Kreuzweg, Beleuchtung, Gedenktafel, Kanzel, Kreuzmale, Ewiglicht-Ampel etc.), jetzt auch die neuen Attributfenster der hl. Barbara in der Apsis und der neue Taufort - sollen unser Gotteshaus und die in ihm immer neu zu vollziehnde Liturgie, weiter vervollkommnen.

1)Zu den Attributsfenster: In den letzten Wochen wurden die fünf Altarfenster der hl. Barbara im Altarbereich eingesetzt! Die Künsterin, Frau Raiser-Johanson, hat die neuen Kirchenglasfenster bereits im Anschluss an einem Sonntagsgottesdienst vorgestellt.
blank

2) Zum neuen Taufort: Zwei Bankreihen in der Nähe des ursprünglichen Haupteinganges, sind entfernt worden, um den bisherigen unpassenden Standort des Taufsteines (neben dem Treppenaufgang!) zu wechseln. So wird der Wichtigkeit des "Ur-Sakramentes" würdig und sinnfällig entsprochen.

Dadurch werden zwei Situationen verbessert:

Zum einen wird dem Taufgeschehen der notwendige Stellenwert zuteil! Mitten in den Bankreihen des "Volkes Gottes" wird ein neues Mitglied in die Kirchengemeinde St. Benno, St. Barbara, aufgenommen.

Nach dem Aspekt der Gotteskindschaft und der Geburt in die Übernatur ist dies der weitere wichtige Moment im Taufsakrament! Neben dem Taufstein steht die Osterkerze. Wasser und Licht, die sprechendsten Symbole der Taufliturgie! Sowenig wir ohne Wasser und Licht leben können, sowenig können wir ohne die innige Verbindung mit Jesus Christen sein.
Zum anderen ist die Optik des Innenraumes mit der Unterbrechung der langen Reihe der Bänke wesentlich verbessert.

Ich hoffe weiter auf Ihr Verständnis und Ihre Geduld für diese und weitere Maßnahmen. Sie haben das Ziel, die Wirkung der St. Barbara-Kirche als Raum der Liturgie, des Gebetes und der Gemeinschaft zu vertiefen.

NB: Folgende Projekte sind in Vorbereitung: Anbringung eines Kreuzes, sowie zweier Bilder an den Brüstungen der Seitenemporen. Wiederherstellung des ursprünglichen Haupteinganges, Umgestaltung des Altarraumes. Schließlich ein neuer Bodenbelag.

Am Sonntag, 05.12.2010 (2.Advent) feiern wir in St. Barbara das Patrozinium. In diese Feier wollen wir auch den gelungenen Um- und Einbau mit einbeziehen. Weitere Informationen zum Ablauf werden noch folgen.

Behüt Sie Gott!

Ihr Peter Höck, Kirchenrektor

Gottesdienste
Termine
Lageplan
Kontakt
Geschichte
Neue Kirchenfenster
Hl. Barbara
Hl. Andreas Bobola
Archiv
Rundgang